Digitaler Harz Labs gehen online

Schon in der Vergangenheit gab es bei Digitaler Harz hier und da kleinere Experimente, welche wieder verschwunden sind, doch in den Digitaler Harz Labs sollen Experimente länger verfügbar sein und von Nutzern getestet werden können. Je nach Interesse und Nutzung dieser Experimente können sich diese in vollwertige Dienste von Digitaler Harz oder eigenständige Dienste weiterentwickeln.

In Zukunft sollen hier weitere Ideen und Experimente getestet werden, bevor diese in den Produkten von Digitaler Harz Einzug halten.

Bei Fragen zu einem Experiment könnt ihr die Kontakt-Funktion jedes Experiments auf Digitaler Harz Labs nutzen.

Im FAQ auf labs.digitaler-harz.de, findet ihr Antworten auf Fragen, die eventuell auftreten können.

Den Start machen gleich 3 Experimente, wovon 2 bereits in der Vergangenheit kurz in der Öffentlichkeit aufgetaucht waren.

SpeedUp – trotz langsamen Internet an Informationen kommen

SpeedUp wurde bereits in der Vergangenheit in einigen Videos auf Facebook gezeigt. Die Hauptfunktion ist die verfügbare Bandbreite vom Internetzugang effektiv zu nutzen, gerade in Regionen wo nur langsames Internet verfügbar ist, ist es eine Qual Webseiten Inhalte zu laden.

Aber warum dauert das Laden einer Webseite lange?
Jede Webseite ist ein Dokument, das einen Text enthält, dieser wäre schnell geladen, doch daneben gibt es noch Scripte für Funktionen oder Tracking und Werbung oder Styling Dateien die für eine schöne Formatierung sorgen sollen.
Jede Datei davon ist separat und der Browser muss jedes Mal von neuem den Server der Seite kontaktieren und die jeweilige Datei anfragen. Jede Anfrage bedeutet eine Zeitverzögerung und dann folgt noch das Herunterladen der Datei.
Dadurch laden große Seiten langsam und bei langsamem Internet wird es zu einer Qual.

Wie löst SpeedUp das Problem?
SpeedUp ist darauf ausgelegt all das zu entfernen. Dadurch soll nur der eigentliche Seiteninhalt angezeigt werden. Dabei fällt Formatierung, Bilder (als Option), Funktionen, Werbung und Tracking raus.
Auf diese Weise kann man selbst im 2G Netz (GSM/GPRS bis zu 56 kbit/s (Vergleich LTE 300 Mbit/s)) einen Nachrichtenartikel in wenigen Sekunden geladen bekommen, wohingegen das Laden mit 56 kbit/s bei der normalen Seite mehrere Minuten dauert.

Was löst SpeedUp nicht?
Ein langsamer Internetzugang bleibt langsamer Internetzugang, daran wird auch SpeedUp nicht viel ändern können. Streaming oder Online Spiele werden hierbei nicht funktionieren. 

Hier geht es zum SpeedUp Tool: labs.digitaler-harz.de/speedup

remoSchool – ein Proof of Concept einer digitalen Lernumgebung

Zu Begin der Corona Pandemie 2020 haben wir die Arbeit kurzzeitig auf remoSchool umgelenkt, wir wollten zeigen, das innerhalb weniger Wochen eine funktionale digitale Lernumgebung realisierbar ist. Dieses Ziel wurde für das Proof of Concept erreicht. Zwar ist es nicht zu einem finalen Produkt gereift, besitzt jedoch Funktionen und Ansätze dieser, wie man sich eine digitale Lernumgebung vorstellen würde. Da jedoch viele Schulen auf große Platzhirsche setzen, wurde remoSchool nicht weiterentwickelt und soll zeigen was innerhalb kurzer Zeit möglich ist.

remoSchool kann bei Digitaler Harz Labs getestet werden: labs.digitaler-harz.de/remoschool

myMood – Meine Stimmung und die Stimmung im Harz

myMood ist ein neues Experiment, hierbei geht es um die Stimmung des Nutzers. Jeder Nutzer kann einmal am Tag zu jeder Zeit, seine Stimmung abgeben, dies kann positiv, neutral oder negativ sein. Dabei bleibt der Nutzer anonym, die Stimmung kann keiner Person eindeutig zugeordnet werden. Damit die Stimmung im Harz jede Woche ermittelt werden kann, bekommt jeder Nutzer der myMood nutzt, eine ID, diese ist jedoch an keine personenbezogenen Daten gebunden und dient lediglich der Trennung der Nutzer bei der Berechnung der durchschnittlichen Stimmung von verschiedenen Nutzern im Harz. Dieses Experiment kann freiwillig genutzt werden.

myMood kann bei Digitaler Harz Labs getestet werden: labs.digitaler-harz.de/mymood